Sporthochseeschifferschein

>>Termine

Geltungsbereich:

Dieser Führerschein gilt für weltweite Fahrt in allen Seegebieten. Er wird für Motoryachten (nur Antriebsmaschine) und / oder Segelyachten (Segeln und Antriebsmaschine) erteilt. Gesetzlich vorgeschrieben ist dieser Führerschein nur für gewerblich genutzte Sportboote und Traditionsschiffe.

 

Erwerbs-Voraussetzung:
• Vollendung des 18. Lebensjahres
• Besitz des Sportseeschifferschein
• Nachweis von 1000 Seemeilen auf Yachten im Seebereich (nach Erwerb des SSS) als Wachführer

Lehrinhalte:
Umfangreiche Kenntnisse
• Seeschifffahrtsrecht
• Navigation einschließlich Astronavigation
• Seemannschaft
• Wetterkunde

Prüfung:
Es erfolgt nur eine theoretische Prüfung. Eine praktische Prüfung wird nicht durchgeführt.
Die theoretische Prüfung erfolgt schriftlich und ggf. mündlich in den drei Prüfungsfächern
• Seeschifffahrtsrecht
• Navigation und
• Wetterkunde.

Es sind umfangreiche und vertiefte Kenntnisse unter anderem der astronomischen Navigation, des internationalen Seerechts und tropischer Wirbelstürme nachzuweisen. Hinzu kommt die Handhabung eines Sextanten (Messen, Bestimmen, Erläutern) im küstennahen Seegewässern umgesetzt und angewendet werden. Neben den Pflichtaufgaben (Rettungsmanöver und Radar) sind ausgewählte Manöver und sonstige Fertigkeiten vorzuführen, bzw. zu erklären.

Zur Prüfungsvorbereitung benötigen Sie:
• Lehrbuch zur Vorbereitung
• Navigationsbesteck (Marinezirkel, Kursdreieck und Anlegedreieck)
• Übungskarte D 50