Kanaltörn, Gezeiten- und Schwerwettertraining

 

SiemauEinmal auf hoher See schnuppern, Verkehrstrennungsgebiete Gezeiten, Strömungen erleben. Das bieten wir auf einem Kurztrip nach England. Das ist nichts für Schönwettersegler, aber bietet viel Erlebnisse und ist eine gute Erfahrung.

In Begleitung eines erfahrenen, revierkundigen Skippers unter­nehmen Sie einen Segeltörn von der belgischen Küste hinüber nach England. Hierbei setzen wir folgende Schwerpunkte:

  • Planung des Törns (Schiff, Route etc.)
  • Gezeitennavigation
  • Segeln in schwerem Wetter (sofern es die Wetterlage erlaubt und/oder zulässt)
  • RADAR-Auswertung
  • Funkverkehr
  • Notrollen

Dieses Angebot richtet sich an Inhaber des SKS und SSS, die über genügend Segelerfahrung verfügen. Mit maximal 6 Teilnehmern auf der Yacht ist ein intensiver Lernerfolg sichergestellt.

Ausgangshafen ist B-Nieuwpoort oder B-Zeebrugge.

Ziele sind in Abhängigkeit von der Wettersituation Ramsgate, Dover; bei 4 Tagestörn ist auch London möglich.

Mindestteilnehmerzahl: 4

Start und Ziel an der belgischen Küste.

Sa 11.04.15 – Mo 13.04.15

Info: –>

Sporthochseeschifferschein

>>Termine

Geltungsbereich:

Dieser Führerschein gilt für weltweite Fahrt in allen Seegebieten. Er wird für Motoryachten (nur Antriebsmaschine) und / oder Segelyachten (Segeln und Antriebsmaschine) erteilt. Gesetzlich vorgeschrieben ist dieser Führerschein nur für gewerblich genutzte Sportboote und Traditionsschiffe.

 

Erwerbs-Voraussetzung:
• Vollendung des 18. Lebensjahres
• Besitz des Sportseeschifferschein
• Nachweis von 1000 Seemeilen auf Yachten im Seebereich (nach Erwerb des SSS) als Wachführer

Lehrinhalte:
Umfangreiche Kenntnisse
• Seeschifffahrtsrecht
• Navigation einschließlich Astronavigation
• Seemannschaft
• Wetterkunde

Prüfung:
Es erfolgt nur eine theoretische Prüfung. Eine praktische Prüfung wird nicht durchgeführt.
Die theoretische Prüfung erfolgt schriftlich und ggf. mündlich in den drei Prüfungsfächern
• Seeschifffahrtsrecht
• Navigation und
• Wetterkunde.

Es sind umfangreiche und vertiefte Kenntnisse unter anderem der astronomischen Navigation, des internationalen Seerechts und tropischer Wirbelstürme nachzuweisen. Hinzu kommt die Handhabung eines Sextanten (Messen, Bestimmen, Erläutern) im küstennahen Seegewässern umgesetzt und angewendet werden. Neben den Pflichtaufgaben (Rettungsmanöver und Radar) sind ausgewählte Manöver und sonstige Fertigkeiten vorzuführen, bzw. zu erklären.

Zur Prüfungsvorbereitung benötigen Sie:
• Lehrbuch zur Vorbereitung
• Navigationsbesteck (Marinezirkel, Kursdreieck und Anlegedreieck)
• Übungskarte D 50

Sportseeschifferschein

>>Termine

Geltungsbereich:

Dieser Führerschein gilt weltweit für alle Seegebiete bis zu 30 Seemeilen Abstand von der Festlandküste sowie für die Ost- und Nordsee, den Kanal, den Bristolkanal, die Irische und die Schottische See, das Mittelmeer und das Schwarze Meer. Er wird für Motoryachten (nur Antriebsmaschine) und / oder für Segelyachten (Segeln und Antriebsmaschine) erteilt. Gesetzlich vorgeschrieben ist dieser Führerschein nur für gewerblich genutzte Sportboote und Traditionsschiffe.


Erwerbs-Voraussetzung
:
• Vollendung des 16. Lebensjahres
• Besitz SBF-See und Nachweis von 1000 Seemeilen auf Yachten in Seegewässern (nach Erwerb SBFSee) als Wachführer oder dessen Stellvertreter
oder
• Besitz des Sportküstenschifferscheins oder eines vor dem 01.10.99 ausgestellten BR-Scheines und Nachweis von mindestens 700 Seemeilen nach Erwerb dieser Scheine

Lehrinhalte:
Erweiterte Kenntnisse
• Seeschifffahrtsrecht
• Navigation
• Seemannschaft
• Wetterkunde und
• Fahrzeugführung (Segel-, Motorboot, Surfbrett)

Prüfung:
Die Prüfung gliedert sich in mehrere theoretische und einen praktischen Teil.
Die theoretische Prüfung erfolgt jeweils schriftlich und ggf. mündlich in den vier Prüfungsfächern
• Navigation
• Seemannschaft
• Schifffahrtsrecht und
• Wetterkunde

Es sind umfangreiche Kenntnisse nachzuweisen.
In der praktischen Prüfung müssen die theoretischen Kenntnisse über das Führen einer Yacht im küstennahen Seegewässern umgesetzt und angewendet werden. Neben den Pflichtaufgaben (Rettungsmanöver und Radar) sind ausgewählte Manöver und sonstige Fertigkeiten vorzuführen.
Alle theoretischen Teilprüfungen müssen innerhalb von 24 Monaten abgelegt werden. Der parktische Teil innerhalb von 36 Monaten.

Zur Prüfungsvorbereitung benötigen Sie:
• Lehrbuch zur Vorbereitung
• Navigationsbesteck (Marinezirkel, Kursdreieck und Anlegedreieck)
• Übungskarten Ü 36 und Ü 2656

Termine

Alle Termine im Überblick

SBF See

Kompetenzkurs

Frühjahr Herbst Tag Thema
15.05.2017 29.08.2017 Montag Allgemeine Informationen

Jeweils von 19:00 – 22:00

Kompaktkurs

Datum Tag Uhrzeit Thema
20.01.2017 Freitag 1800 – 1900 Allgemeine Informationen
20.01.2017 Freitag 1900 – 2200 Wetterkunde und Seemannschaft
.01.2017 Samstag 0900 – 1100 Recht I
.01.2017 Samstag 1115 – 1145 Pause
.01.2017 Samstag 1145 – 1315 Recht II
.01.2017 Samstag 1315 – 1345 Mittagspause
.01.2017 Samstag 1345 – 1545 Navigation-Grundlagen I
.01.2017 Samstag 1545 – 1600 Pause
.01.2017 Samstag 1600 – 1800 Navigation-Grundlagen II
.01.2017 Sonntag 0900 – 1100 Recht III
.01.2017 Sonntag 1115 – 1145 Pause
.01.2017 Sonntag 1145 – 1315 Navigation III und Knoten
.01.2017 Sonntag 1315 – 1345 Mittagspause
.01.2017 Sonntag 1345 – 1545 Navigation IV und Knoten
.01.2017 Sonntag 1545 – 1600 Pause
22.01.2017 Sonntag 1600 – 1800 Navigation V und Knoten