Sportseeschifferschein

>>Termine

Geltungsbereich:

Dieser Führerschein gilt weltweit für alle Seegebiete bis zu 30 Seemeilen Abstand von der Festlandküste sowie für die Ost- und Nordsee, den Kanal, den Bristolkanal, die Irische und die Schottische See, das Mittelmeer und das Schwarze Meer. Er wird für Motoryachten (nur Antriebsmaschine) und / oder für Segelyachten (Segeln und Antriebsmaschine) erteilt. Gesetzlich vorgeschrieben ist dieser Führerschein nur für gewerblich genutzte Sportboote und Traditionsschiffe.


Erwerbs-Voraussetzung
:
• Vollendung des 16. Lebensjahres
• Besitz SBF-See und Nachweis von 1000 Seemeilen auf Yachten in Seegewässern (nach Erwerb SBFSee) als Wachführer oder dessen Stellvertreter
oder
• Besitz des Sportküstenschifferscheins oder eines vor dem 01.10.99 ausgestellten BR-Scheines und Nachweis von mindestens 700 Seemeilen nach Erwerb dieser Scheine

Lehrinhalte:
Erweiterte Kenntnisse
• Seeschifffahrtsrecht
• Navigation
• Seemannschaft
• Wetterkunde und
• Fahrzeugführung (Segel-, Motorboot, Surfbrett)

Prüfung:
Die Prüfung gliedert sich in mehrere theoretische und einen praktischen Teil.
Die theoretische Prüfung erfolgt jeweils schriftlich und ggf. mündlich in den vier Prüfungsfächern
• Navigation
• Seemannschaft
• Schifffahrtsrecht und
• Wetterkunde

Es sind umfangreiche Kenntnisse nachzuweisen.
In der praktischen Prüfung müssen die theoretischen Kenntnisse über das Führen einer Yacht im küstennahen Seegewässern umgesetzt und angewendet werden. Neben den Pflichtaufgaben (Rettungsmanöver und Radar) sind ausgewählte Manöver und sonstige Fertigkeiten vorzuführen.
Alle theoretischen Teilprüfungen müssen innerhalb von 24 Monaten abgelegt werden. Der parktische Teil innerhalb von 36 Monaten.

Zur Prüfungsvorbereitung benötigen Sie:
• Lehrbuch zur Vorbereitung
• Navigationsbesteck (Marinezirkel, Kursdreieck und Anlegedreieck)
• Übungskarten Ü 36 und Ü 2656