Sportküstenschifferschein

>>Termine

Geltungsbereich:

Dieser Führerschein gilt weltweit für alle Seegebiete bis zu 12 Seemeilen Abstand von der Festlandküste. Er wird für Motoryachten (nur Antriebsmaschine) und / oder für Segelyachten (Segel und Antriebsmaschine) erteilt. Gesetzlich vorgeschrieben ist dieser Führerschein nicht, doch wird er von vielen deutschen und ausländischen Charter-Unternehmen als Befähigungsnachweis für See-Törns verlangt

Erwerbs-Voraussetzung:
• Vollendung des 16. Lebensjahres
• Besitz SBF-See
• Nachweis von 300 Seemeilen auf Yachten in Küstengewässern nach Erhalt des SBFSee.

Lehrinhalte:
Erweiterte Kenntnisse
• Seeschifffahrtsrecht
• Navigation
• Seemannschaft
• Wetterkunde und
• Fahrzeugführung (Segel-, Motorboot, Surfbrett)

Prüfung:
Die Prüfung gliedert sich in einen theoretischen und einem praktischen Teil.
Die theoretische Prüfung besteht aus dem Ausfüllen eines Fragebogens (kein Multiple Choice!) und der Lösung einer Kartenaufgabe. Bei Nichterreichen einer Mindestpunktzahl, erfolgt eine mündliche Prüfung.
In der praktischen Prüfung müssen die theoretischen Kenntnisse über das Führen einer Yacht in Küstengewässern umgesetzt und angewendet werden. Neben der Pflichtaufgabe (Rettungsmanöver) sind ausgewählte Manöver unter Motor u./o. Segel und sonstige seemännische Fertigkeiten vorzuführen.
Beide Prüfungsteile müssen innerhalb von 24 Monaten abgelegt werden.

Zur Prüfungsvorbereitung benötigen Sie:
• Lehrbuch zur Vorbereitung
• die amtlichen Prüfungsbögen mit Kartenaufgaben
• Navigationsbesteck (Marinezirkel, Kursdreieck und Anlegedreieck)
• Übungskarten D 30, 1875, INT 1
• Begleitheft Sportküstenschifferschein